Zweimal Cyclocross-Nordmeister aus dem Hause Peper – KRV-Jugend überzeugt in Bremen

Sonntag, 26. November: der Bremer Landesverband zauberte nach kurzer Planungszeit auf dem Areal der alten Galopprennbahn einen hammerharten, 2,5 Kilometer langen Meisterschaftskurs in das abwechslungsreiche Gelände. Zwar waren die Rennen auch offen für Hobbyklassen und auch Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Niedersachsen, für die Nordmeisterschaften wurden aber nur Sportler aus Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Den Kieler RV vertraten überwiegend unsere Kinder und Jugendlichen. Diese nahmen allesamt jeweils mindestens eine Medaille mit nach Hause! Bei den Erwachsenen hielt Philine Letz die Fahne im Lizenzbereich hoch, mit Kay Peper und Holger Wesselmann gab es 2 Starter in den Hobby-Klassen.

Der Regen der letzten Woche bescherte den bereits am Samstag, 25. November angereisten Sportlern bei der Streckenbesichtigung ein wahres Schlammdebakel. Große Teile des Kurses boten Passagen, in denen die Laufräder so tief eingruben, dass kein Vorwärtskommen auf zwei Rädern mehr möglich war. Die Füße verschwanden weit über den Knöchel. In der Nacht zum Sonntag dann ein Temperatursturz, wodurch und der Boden härter wurde und dadurch über weite Teile wieder fahrbar wurde.

U15: Arvid (Lizenz) und Bo (Hobby) eröffneten die Kieler-RV Party. Arvid dominierte das Rennen bis in die letzte Runde, musste dann aber unglücklicherweise in der letzten tiefen Schlammpassage 400 Meter vor dem Ziel (stecken geblieben) Johann Binder aus Hannover passieren lassen. So gewann dieser zwar das Rennen, Arvid wiederum holte als 2.  mit deutlichem Abstand auf den dahinter folgenden Piet Würzner aus Hamburg (Harvestehude) den ersten Nordmeistertitel bei 13 Startern. Auf Landesebene gab es leider keine Konkurrenz. Bo, erst am Anfang seiner Radsportkariere, konnte einen starken 2. Platz bei den Hobby U15 erkämpfen.

U13: Für uns waren Ylva im Lizenzbereich und Lilith in der Hobby-Kategorie am Start. Hier waren die Abstände im Sekundenbereich. Ylva verlor den 3-er-Sprint und wurde damit 3. Der Nordmeisterschaft! Lilith kam kurz vor ihr ins Ziel.

U17: Hanja in der Lizenzklasse weibliche Jugend hatte seltenerweise vier Mitstreiterinnen. Bis in die letzte Runde kämpfte sie um den 1. Platz Nord. Ein unschöner Zwischenfall mit einem Mastersfahrer jedoch brachte sie völlig aus dem Tritt. Am Ende durfte sie die Silber-Medaille in der Nordmeisterschaft entgegennehmen! Das Rennen gewann Nina Budde, aus Niedersachsen (2. beste Crosserin U17 Deutschlands).

Mit John hatte Mattis endlich wieder einen Teamkameraden an seiner Seite. John kommt nach einem Handwurzelbruch durch einen Trainingsstutz aus einer längeren Pause zurück. Für ihn war es ein wahrer Härtetest. Er hatte ordentlich zu kämpfen und belegte bei 8 Startern noch den 5. Platz Nord und den 3. S-H. Mattis hatte mit Josch Tietjen aus Bremen einen der beiden Hauptkonkurrenten der Saison aus der Bundesliga als Aufgabe. Nach Erkältung und einer Woche Klassenfahrt in Berlin war die Vorbereitung suboptimal. Josh und er waren dem Rest der Starter schon nach einer halben Runde weit enteilt. 3 Runden schenkten die beiden sich nichts. Joch setzte empfindliche Attacken und kam als Leichtgewicht besser durch den Schlamm, da er weniger tief einsank. Schließlich musste Mattis ihn ziehen lassen und sicherte sich damit den 2. Platz Nord mit immer noch über 6 Minuten Vorsprung auf Platz 3!

U19: Hier waren Maarten und Henning unsere Kandidaten. Hennings Konkurrent aus der Bundesliga war Richard Griewald aus Bremen (aktuell 2. der BIKEBEAT Cyclocross Bundesliga). Hier waren die Vorzeichen umgekehrt. Richard schwerer als Henning und Henning explosiver. Henning gelang das, was Josh bei den U17 gegen Mattis gelang. Er konnte einigermaßen früh gegen Richard Land gewinnen und fuhr einen souveränen Nordtitel ein. Der sonst sehr starke Anton Kochanowski (Harvestehude) musste, bedingt durch Krankheitsrückstand seinen 3. Platz hart gegen einen stark fahrenden und immer wieder gegenhaltenden Maarten Kogge erkämpfen. Maarten wurde damit 2. Im Land!

Elite Frauen: Dieses Rennen wurde vorne einsam mit weitem Vorsprung von Lea Lützen (Hamburg St. Pauli und Team Kandie Gang) aus unserem Frauenbundesliaga-Team (Straße) gewonnen. Ab Platz 4 ging es enger zu und dort reihte sich Philine auf dem 6. Platz Nord als einzige Schleswig-Holsteinerin ein. Cordula Biermann fehlte leider krankheitsbedingt.

Für den Kieler RV war Mika Pelny bei den Männern Elite angetreten. Unser Hürdenkünstler kam auch nach Krankheits- und Verletzungsausfall nicht ganz auf seine übliche Geschwindigkeit, sicherte sich aber als starker 9. Gesamt den Landestitel.

Wir gratulieren allen Teilnehmenden zu ihren tollen Leistungen und Ergebnissen!

Ergebnisse bei Herzog-Sport

Fotos: Helmuts Fahrrad-Seiten

Von Ian Hoesle am 28.11.2023
Velocenter Kiel
Restaurant ElMövenschiss Schilksee

Aktuelle Termine

24.02.2024 9-11 Uhr

KRV-Hallentraining

Ort: CSK Kiel-Hassee, Diesterwegstraße 20
Art: Training

02.03.2024 9-11 Uhr

KRV-Hallentraining

Ort: CSK Kiel-Hassee, Diesterwegstraße 20
Art: Training

05.03.2024 10:00 Uhr

Kieler RV Stammtisch

Ort: Forstbaumschule Kiel
Art: Geselliges

09.03.2024 15-18 Uhr

Festival der Pedale

Ort: Barmstedt
Art: RSV-SH

09.03.2024 9-11 Uhr

KRV-Hallentraining

Ort: CSK Kiel-Hassee, Diesterwegstraße 20
Art: Training

Alle Termine anzeigen

Ingenieurbüro Meyhoff
Garant-Haus
mobac

Unsere Aktiven

Philine Letz
Klasse  Frauen
Jahrgang  1997
Henning Peper
Klasse  U17
Jahrgang  2007
Mathis Brandt
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1995
Michael Brestel
Klasse  Senioren 4
Jahrgang  1953
Hanja Blank
Klasse  U15w
Jahrgang  2009
Nils Becker
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1989
Ian Hoesle
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1972
Nina Heike
Klasse  Frauen
Jahrgang  1996
Jarl Wehrmeyer
Klasse  Amateure
Jahrgang  1996
Thekla Hilbert
Klasse  Frauen
Jahrgang  1999
Konstantin Reeck
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1988
Jan Lambracht
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1981
Bodil Klärmann
Klasse  Frauen
Jahrgang  1977
Falk Petzold
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1996
Gregor Hoops
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1984
Amelie Mies
Klasse  Frauen
Jahrgang  2000
Truels Hansen
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1976
Oliver Gooth
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1971
John Rupprecht
Klasse  U17
Jahrgang  2008
Matthias Mehdorn
Klasse  Amateure
Jahrgang  1988
Tammo Köller
Klasse  Männer
Jahrgang  1987
Mika Pelny
Klasse  U19
Jahrgang  2005
Reyk Herzog
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1975
Jorid Behn
Klasse  Frauen
Jahrgang  1994
Jakob Radau
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1998
Olaf Münzert
Klasse  Senioren 4
Jahrgang  1956
Johannes Skroblin
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1996
Fynn Brestel
Klasse  Amateure
Jahrgang  1989
Patrick Glöde
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1981
Hans Peters
Klasse  Senioren 3
Jahrgang  1968
Autolackierung Zech
B & B