Kieler Radsport Verein

Vier Kieler bei den Deutschen Meisterschaften

Am Wochenende fanden im hessischen Einhausen die Deutschen Meisterschaften für Straßenradsportler statt. Der Kieler-RV war mit insgesamt 4 Sportlern vertreten. Gregor und Tjorden mischten für ihr Bundesliga-Team im Zeitfahren und im Straßenrennen mit. Jorid startete nur im Zeitfahren der Frauen. Kim hatte leider Pech und wurde durch einen Sturz bereits vor dem Start des Zeitfahrens ausgebremst.

Den Auftakt machte Gregor, der sich bereits am Freitag Mittag im Zeitfahren der U23-Bundesliga an den Start stellte. In 38:55 Minuten absolvierte er die gut 30 km (46,5 km/h). In der Endabrechnung wurde er damit 44. und hatte 2:15 Minuten Rückstand auf den Sieger Robert Kessler (Lotto-Kern Haus).

Tjorden hatte sich viel vorgenommen für die Deutsche Profi-Meisterschaft, die über drei Runden (45km) führte. Leider machten ihm die Verletzungen von seinem Sturz in Flintbek vor zwei Wochen noch arg zu schaffen. Er konnte nicht beschwerdefrei auf dem Zeitfahrlenker liegen und musste das Rennen frustriert aufgeben.

Gregor an Position 2 im Dress seines Bundesliga-Teams Als letztes sollten die Frauen die gut 30 km unter die Räder nehmen. Kim stürzte leider vor dem eigentlichen Rennen unglücklich und konnte nicht starten. Jorid hingegen konnte sich bei ihrer ersten Meisterschaftsteilnahme den 38. Platz in einer Zeit von 46:11 Minuten (39,3 km/h) sichern. Für sie war es neben der tollen Platzierung insbesondere ein großes Erlebnis.

Am Sonntag fuhren Tjorden und Gregor für ihr Bundesliga-Team "schnelle-stelle.de Ur-Krostitzer" dann noch die Straßenmeisterschaft über 228 km mit den Profis. Beide konnten sich problemlos im Feld behaupten und Gregor kontrollierte sogar eine halbe Runde lang das Tempo im Feld, da er einen Teamkollegen in der Spitzengruppe hatte. Mit dem Ausgang des Rennens hatten beide dann aber nichts mehr zu tun. Sie beschränkten sich an diesem Tag auf Helferaufgaben.

Fotos: come-to-web

Von Gregor Hoops am 02.07.2018
Impressum Satzung