Mannschaftszeitfahren in Genthin: Platz 4 für das Frauenteam

Pia, Cordula und Jorid haben am Sonntag in Genthin den starken 4. Platz in der Bundesliga eingefahren. Während die anderen Teams zu viert unterwegs waren, startete der KRV mit nur drei Fahrerinnen. Die häufigen Wechsel machten sich schnell bemerkbar.

Die Aufregung ist groß, als wir am Sonnabend in Genthin ankommen. Das Mannschaftszeitfahren steht für Sonntag an. Immer wieder haben wir uns in den vergangenen Wochen getroffen, die Wechsel geübt, das Wenden und das Windschattenfahren auf dem Zeitfahrrad. Am Sonntag wird es ernst. 

Der BDR baut gerade die Startrampe auf. Einige andere Mannschaften rollen schon die Strecke ab. Schnell holen wir unsere Räder aus dem Auto, schließlich wollen wir noch auf die Strecke. Schnur geradeaus geht es auf der Bundesstraße – komplett flach. Irgendwann kommt die Wende, gleiche Strecke zurück, zwei Kurven durch Genthin und das ganze nochmal. 40 Kilometer müssen wir am Sonntag fahren. Wir üben noch ein letztes Mal die Wechsel mit Tempo. Morgen muss alles klappen.

Und das tut es auch. Zu dritt stehen wir auf der Startrampe. Eigentlich dürften wir zu viert starten. Aber unsere vierte Fahrerin, Philine, fiel leider wegen Knieschmerzen aus. Also nur zu dritt. Plattfuß dürfen wir nicht kriegen, abfallen darf auch keiner. Die Zeit der dritten Fahrerin wird gewertet. 

Jorid soll den Zug anführen und fährt als erste von der Startrampe. Cordula und Pia reihen sich ein. Gregor fährt mit dem Peugeot vom Landesverband hinterher. Das Dach ist gepackt mit zwei Ersatzrädern für alle Fälle. 

Die Wechsel laufen gut. Das Tempo ist hoch. 45 km/h zeigt der Tacho auf den Geraden an. Dann kommt die Wende. Nicht wirklich elegant quälen wir uns da herum, sammeln uns wieder und fahren weiter. Da haben wir ordentlich Zeit gelassen. Lieber nicht zu viel drüber nachdenken. Pia zieht das Tempo wieder hoch. Cordula und Jorid reihen sich ein. Durch die Kurven in Genthin und wieder raus auf die Bundesstraße. So langsam merken wir die Kilometer und die häufigen Wechsel. Das Tempo sackt langsam ab. Doch immer wieder versuchen wir gegen zu halten. Die Beine brennen, der Sauerstoff wird weniger. Ein letztes Mal die Wende, zurück zur Stadt. Nochmal alles geben, die letzten beiden Kurven und Sprint ins Ziel. 

56.15 Minuten. 43,4 km/h im Schnitt. Das reicht für Platz 4 von sieben Teams. Gießen Biehler gewinnt. Am Ende ist es vielleicht nicht ganz die Zeit, die wir uns erhofft hatten, aber es hat riesig Spaß gemacht. Und wir merken uns: Wenden üben!

Von Jorid Behn am 06.09.2021
Velocenter Kiel
Restaurant ElMövenschiss Schilksee

Aktuelle Termine

25.09.2021 08:00 Uhr

Brevet "Zum Ratzeburger See"

Ort: Ahrensburg
Art: RTF

25.09.2021 08:00 Uhr

Brevet "Zum Priwall"

Ort: Ahrensburg
Art: RTF

26.09.2021 09:00 Uhr

RTF "Die Hüttener Berge ab(g)rasen"

Ort: Büdelsdorf
Art: RTF

03.10.2021 09:00

RTF "Almabtrieb"

Ort: Kiel
Art: RTF

Alle Termine anzeigen

GTÜ Prüfstelle Meyhoff & Rüder
Dubau

Unsere Rennfahrer

Mika Pelny
Klasse  U17
Jahrgang  2005
Michael Brestel
Klasse  Senioren 4
Jahrgang  1953
Ian Hoesle
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1972
Reyk Herzog
Klasse  Senioren 2
Jahrgang  1975
Truels Hansen
Klasse  Amateure
Jahrgang  1976
Fiona Schröder
Klasse  Frauen
Jahrgang  1999
Meret Jannsen
Klasse  Frauen
Jahrgang  1997
Jan Thäter
Klasse  Amateure
Jahrgang  1999
Nils Becker
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1989
Jorid Behn
Klasse  Frauen
Jahrgang  1994
Fynn Brestel
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1989
Jakob Radau
Klasse  Amateure
Jahrgang  1998
Thorben Haushahn
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1987
Olaf Münzert
Klasse  Senioren 4
Jahrgang  1956
Torben Sander
Klasse  Amateure
Jahrgang  1999
Alina Schneider
Klasse  Frauen
Jahrgang  1997
Amelie Mies
Klasse  Frauen
Jahrgang  2000
Susan Arndt
Klasse  Frauen
Jahrgang  1979
Frithjof Mess
Klasse  Amateure
Jahrgang  1998
Johannes Skroblin
Klasse  Amateure
Jahrgang  1996
Pia Stender
Klasse  Frauen
Jahrgang  1999
Philine Letz
Klasse  Frauen
Jahrgang  1997
Gregor Hoops
Klasse  Elite Amateure
Jahrgang  1984
Jarl Wehrmeyer
Klasse  Amateure
Jahrgang  1996
Falk Petzold
Klasse  Amateure
Jahrgang  1996
Jan Lambracht
Klasse  Amateure
Jahrgang  1981
Nina Heike
Klasse  Frauen
Jahrgang  1996
Niklas Bohn
Klasse  Amateure
Jahrgang  1988
Skoda Zentrum Kiel
Autolackierung Zech
B & B