Kieler Radsport Verein

Jorid ist auf der Erfolgsspur

Nachdem sie vor drei Wochen in Kolding gewinnen konnte und in Laage zwei zweite Plätze folgten, stand Jorid beim Klassiker in Hamburg-Volksdorf wieder ganz oben auf dem Podium.

Das Kriterium (gemeinsam mit den Senioren 4) war zwar nicht sehr zahlreich, aber dafür sehr stark besetzt. Die ersten beiden Wertungen konnte Jorid nicht ansatzweise in die Punktevergabe eingreifen, also attackierte sie über die zweite Wertung drüber und konnte sich allein absetzen. Hinten waren sich die anderen Damen nie lange genug einig, um sie wieder einzufangen und so konnte sich Jorid die letzten drei Wertungen sichern. Damit hatte sie insgesamt 20 Punkte auf dem Konto, die reichten um das Rennen vor Lisa Robb (Team Stuttgart) und Bianca Bernhard (RSV Braunschweig / Team Placeworkers) zu gewinnen.

Vorher zeigte sich unser Neu-Mitglied Meret Jannsen in ihrem ersten Radrennen überhaupt in der Hobbyklasse ebenfalls stark. Sie konnte sich zusammen mit der erfahreneren Ninja Volz in einer größeren Männergruppe festbeißen und zeigte sich immer wieder aktiv im Wind. Am Ende ließ sie sich von Volz im Sprint "abkochen", war aber mehr als glücklich mit ihrem Einstand.

Im Hauptrennen der Elite-Männer fuhren Adrian und Gregor ein offensives Rennen, konnten sich aber nicht dauerhaft vom Feld lösen. Im Sprint wurden sie dann 5. und 11.. Sebastian Hoffmann sprintete auf Platz 8. Im parallel ausgetragenen Rennen der Amateure landete Thorben Haushahn auf Platz 9.

Von Webmaster am 02.09.2019
Impressum Satzung