Kieler Radsport Verein

Cyclocross Wochenende 24/25.09.

Der erste Lauf zum Stevens Cross Cup fand in Norderstedt statt. Mit 185 Teilnehmern konnte der veranstaltende Verein Germania Hamburg wegen des frühen Termins in der Saison recht zufrieden sein. Auffällig ist die große Anzahl unterschiedlicher Vereine, die von den Teilnehmern als Heimatverein genannt wurden. Cyclocross scheint sich auf eine breitere Basis zu verteilt ist und nicht nur in ausgewählten Vereinen vertreten.

Einige dänische Cyclocrosser waren ebenso am Start. Die Bemühungen von Manni Bartsch dänische Starter nach Schleswig Holstein zu holen, könnte erste Wirkung zeigen.
Gleich mehrere KRV Fahrer waren am Start, siehe Bericht von Jens Dieter.

Parallel fand unser Cyclocross Wochenende in der Sportschule Bad Malente Gremsmühlen statt. Erstmalig waren mit Jonne und Niklas zwei KRV Jugendfahrer und mit Sina eine Crosserin vom USC mit dabei. Bereits Freitag Nachmittag gab es eine Rundfahrt durch die Wälder am Dieksee und unter Anleitung von Astrid ein Koordinationstraining vor dem Radsport Fernsehabend

Der Samstag startete bereits vor dem Frühstück mit Lockerungs- und Dehnungsübungen und dem "Sonnengruß" aus dem Yoga unter Anleitung von Asrid. Am Vormittag war Fahrtechnik rund um den Kellersee auf dem Programm. Die Trainingseinheit am Nachmittag ging um den großen Plöner See. Ian führte eine 2te Gruppe mit unseren Jugendfahrern bei bestem Wetter um den Dieksee. Jonne und Niklas, die solche Distanzen auf dem MTB nicht gewohnt sind, kamen beeindruckend mit dem Tempo der Erwachsenen zurecht. Motivierend für sie war die Entdeckung der Downhill-Strecke im nahe gelegenen Wald, den sie nach dem Aufsteig gleich wieder hinunter durften. Belohnt wurden sie an diesem Nachmittag mit einer ordentlichen Portion Eis in Malente.

Zum Ausklang des Tages gab es wieder Berichte von der Rad WM aus Bergen.

 

 

 

 

 

 

Der Sonntag begann wieder vor dem Frühstück mit einem verlängertem early bird Aufw#rmtraining durch Astrid. Am Kellersee folgte dann wieder ein Techniktraining. Leider stürzte Peter extrem unglücklich in einer abschüssigen Linkskurve und brach sich einen Mittelhandknochen, der inzwischen operiert wurde. Georg führte währenddessen das Training zunächst alleine mit Jonne und Niklas fort. Sie kamen in den Genuss einer exklusiven Technikeinheit auf einer Wiese am See, bei der das Springen über Hindernisse geübt wurde. Sina und Ian schlossen bald auf. Das geheimnisvolle Wort "Fahrrad-Tick" fiel wieder. In flotter Fahrt wurde daher ein am Vortag entdeckter Spielplatz angesteuert. Ein wildes Fangspiel um die Geräte und Hecken, durch den Sand und über die vorhandenen Graswellen brachte allen voran die Augen von Georg Bickel zum Leuchten und schließlich ihn auch außer Puste. Das war definitiv das Highlight! Schön waren auch die Interessanten und zT lustigen Geschichten aus seiner aktiven Zeit als Profi-Crosser.

Zum Mittagsessen war Peter gut betreut von Astrid mit seinem Gipsarm wieder zurück aus dem Krankenhaus. Es wurden bereits neue Pläne geschmiedet, cyclocross Ausfahrten unter Anleitung von Georg soll es wieder geben sobald Peter fit  ist und für 2018 wird ein Cross Trainingswochenende in Trappenkamp geplant.

Mit dem Sieg des ehemaligen Cyclocross Fahrers Peter Sagan (ua. slowakischer Meistertitel 2007,  Bronzemedaille bei der Europameisterschaft  2007 u. Silber bei den Weltmeisterschaften 2008) bei der Straßenrad WM in Norwegen, fand das Cross Wochenende einen perfekten Abschluss.

Von Wolfgang Pichler am 05.10.2017
Impressum Satzung