Kieler Radsport Verein

Skoda Crossrennen am 5.11. im Vieburger Gehölz

Nordlicht Viktoria will es auch in den Bergen wissen

Viktoria Arndt hat bei Rad am Ring offenbar „Höhenluft“ geschnuppert. Nach dem 3. Platz mit ihrem 4-er Team, den „Nordlichtern“, sollte es diesmal noch eine Stufe höher auf dem Siegertreppchen gehen: ein 2. Platz beim Bergsprint des CLR Sauwald von Engelhartszell nach Stadl an der Donau in Österreich, ganz in der Nähe von Passau.

 

Die Jedermannveranstaltung ist zwar ausdrücklich als Touristikfahrt auf nicht abgesperrter Strecke ausgeschrieben, wird aber dennoch mit Zeitnahmechip als Bergzeitfahren in den Kategorien MTB, Rennrad und Handbike ausgetragen. Kein geringerer als Michael Gogl (z.Zt. bei TREK Segafredo, davor bei Tinkoff) hält seit 2014 den Streckenrekord mit 20:50 Minuten.

Gestartet wird unten am Donauufer in Engelhartszell. Bis oben in Stadl sind auf 10 Kilometer 483 Hm zu überwinden.

Motiviert durch viele jubelnde Schaulustige und bei bestem Wetter kam Viktoria oben in Stadl nach 00:28:40:36 Std mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 20,8 Km/h an. Schneller war nur eine deutsche Teilnehmerin, Triathletin, mit einem Vorsprung von 2 Minuten. Eine halbe Minute langsamer war auf dem dritten Platz dann die erste Österreicherin.

Die Freude war groß: Podium, 2. Platz, in Österreich als Flachländerin, ein internationaler Erfolg ;-) – auch für den Kieler Radsportverein!

Gefeiert wurde zum Abschluss in einem großen Bierzelt mit bester Stimmung und österreichischen Spezialitäten. Unter die anderen Teilnehmer gemischt wurde sie herzlich empfangen.

Die Siegerprämie? Ein Korb voller regionaler Leckereien. Besser geht es kaum

Herzlichen Dank an den CLR Sauwald für die Genehmigung der Bilder.

Die Veranstaltung

Die Ergebnisse

 

Von Ian Hoesle am 19.08.2017
Impressum Satzung